Free background from VintageMadeForYou

Mitglieder

Montag, 10. September 2012

Keine Karte, keine Schachtel …


… sondern ein Bericht und ein paar Beweisfotos von meinem ersten SU-Teamtreffen bei Ilonka in Köln. 

Liebe Leser, das war ein herrlicher Samstag.
Wir waren 17 bastelwütige SU-Demos, nicht nur aus der näheren Umgebung, sondern auch aus Berlin, Hamburg und Stuttgart. Was ja schon beweist, dass es sich lohnt, an solch einem Treffen teilzunehmen.
Jede der Frauen hatte eine Kleinigkeit fürs Buffet mitgebracht (alles lecker!). Es gab Kaffee, Tee und kalte Getränke. Aber das Wichtigste war die gute Laune.

Zuerst wurden die Swaps getauscht (Swap: englisch für tauschen). Kleine mit viel Liebe gewerkelte und gefüllte Schachtel, Täschchen und Kärtchen wechselten den Besitzer. 

Auf so einem Teamtreffen werden auch Make and Takes (kleine Basteleien, die schnell gemacht sind und die man mitnehmen darf) gezeigt und gefertigt. Vier Projekte standen auf dem Plan - und wir haben sie tatsächlich auch geschafft.

Sandra aus Berlin war die erste, die uns etwas gezeigt hat. Sie hatte schon alles vorbereitet und jeder eine kleine Tüte - sogar mit Anleitung,  ausgehändigt. Darin befanden sich Teile, um ein Tortenstück zu werkeln. Das kennen ja die meisten schon. Das I-Tüpfelchen war wirklich ein Tüpfelchen, nämlich der Sahnetupfer. Wir haben alles brav ausgeschnitten, zusammengeklebt und den Tupfer aufgesetzt. Ich war mit meiner Torte sehr zufrieden.


Ein kleines Körbchen, gezeigt von Marianne, war das nächste Projekt. Dazu benötigt man zwei Stanzteile mit der neuen SU-Stanze für eine kleine Tasche. Daran muss aber noch einiges abgeschnibbelt werden. Marianne benutzte dafür eine Schneidemaschine, die ich aber nicht besitze. Also habe ich die Maße nachgefragt, auf meinen Teilen angezeichnet und mit meinem Cutter abgeschnitten. Der erste Schnitt ist schon mal gleich zu kurz geraten. Okay, kann ich beim Zusammenkleben ausgleichen. Hier noch schnibbeln, da noch ein Stückchen ab - kleben, fertig!
              Das ist dabei rausgekommen. Es hat mir die Tränen  in die Augen getrieben - vor Lachen!! 
Das "Körbchen" war so schief, dass ich es noch nicht einmal zumachen konnte.

Danach habe wir uns erstmal gestärkt. Nach der Pause war Mechthild aus Köln an der Reihe. Sie hatte schon Streifen für jeden geschnitten und sogar schon auf dem Falzbrett "gerillt".  Daraus sollten wir Rosetten falten, möglichst gerade. Naja, bisschen schief ist englisch. Meine waren "very british".  

 Wie schief es ist, könnt ihr zum Glück auf dem Foto nicht erkennen!

Die Solingerin Steffie hatte uns Stanzteile mitgebracht, aus denen man normalerweise diese "Zuckertüte" (O-Ton Sabine aus Aachen) macht. Daraus sollte eine kleine Geschenkschachtel werden. Diese Boxen habe ich schon oft bei anderen Bastlern gesehen. Einfach!! Ja, ja! Doch dafür benutzten meine Kolleginnen wieder die Schneidemaschine. Ihr ahnt sicher schon was kommt:

  Wir haben wieder alle gelacht, bis uns die Tränen kamen.

Wer meine Prachtstücke bestaunt, glaubt bestimmt nicht mehr, dass die hier gezeigten Karten und Schachteln wirklich von mir gearbeitet wurden.  Doch ich versichere euch: Alles was ich hier zeige, mache ich auch selbst.

Es war ein wunderschöner Samstag, mit viel Freude, Lachen und netten Mädels, die ich kennenlernen durfte. Anschließend landeten wir noch bei einer Kollegin, die für Creative Memories gearbeitet hat, bis der deutsche Vertrieb eingestellt wurde. Hach, da konnte ich in wunderschönen Papieren blättern und einige davon sind irgendwie in meine Tasche geraten.
Ich oute mich jetzt: Ich bin ein Papiermessi, ein Stempelmessi, ein Embellishmetmessi, ein Blümchenmessi, ein …messi!

Bis bald
Euer Federchen

Kommentare:

  1. Hallo liebe Elfi,

    also erstmal das Positive (das macht man ja so *g*: Das deine Werke hier natürlich alle von dir sind - glaube ich trotzdem!! Und sie sind auch alle ganz toll!! Und das Sahnestückchen ist doch auch ein wirkliches Sahnestückchen geworden!! Und deine Rosette gefällt mir auch sehr gut!! Das sie schief ist fällt auf deinem Bild wirklich nicht auf!! Ok - das nicht so positive: stimmt, an deinem Körbchen hast du wohl tatsächlich hier und dort mal ein bisschen zu viel geschnibbelt - aber wenn man nunmal einmal dabei ist?? - gelle *fg* Aber dein nächster Versuch wird bestimmt viel besser werden - ich glaube an dich und hoffe das es einen zweiten Versuch geben wird den du uns dann hier präsentieren kannst!! :o) Für deine Geschenkschachtel gilt natürlich das gleiche! Aber die Hauptsache ist doch sowieso, das du einen schönen Tag hattest, dich austauschen konntest und du so viele Erinnerungsstücke mitbringen konntest!! In diesem Sinne wünsche ich dir einen schönen Start in die neue Woche!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elfi,

    manchmal hat man eben 'nen Lauf :-) ... Mit dem Schneiden hab' ich ja manchmal auch so meinen Spaß... dennoch: Deine Werke sind mal wieder toll!!! Die Rosette finde ich wunderschön und was Schiefes fällt mir nicht auf! Ausserdem hast du ja wieder tolle Ideen gezeigt... ich schaue immer so gerne hier auf deinem Blog vorbei. Freue mich schon auf deine nächsten Werke.
    GlG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo lieb Elfi!

    Ganz lieben Dank für deinen tollen Bericht, das hört sich klasse und nach jede Menge Kreativität an....deine Werke sind alle sehr schön geworden....und Schiefes kann ich nicht entdecken...

    Einen ganz lieben Gruß von Andrea

    PS: Nur noch 6X schlafen.....freu...

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elfriede 2
    Beim nächsten Mal sitzte ich anderswo um mich nicht anstecken zulassen. Es war sehr lustig und deine Werke waren und bleiben sehr Unterhaltsam.
    Wir sehen uns bestimmt am Sonntag
    LG
    Dat Christine

    AntwortenLöschen